Eine Kündigung muss ausreichend bestimmt sein (BAG Urteil vom 20.06.201 – 6 AZR 804/11 -)

Bei einer Kündigung muss der Arbeitgeber darauf achten, dass das von ihm beabsichtigte Ende des Arbeitsverhältnisses vom Arbeitnehmer erkannt werden kann. Ein Hinweis auf die gesetzliche Regelung ist nur dann ausreichend, wenn der Arbeitnehmer ohne besondere Kenntnisse ermitteln kann, wann das Arbeitsverhältnis sein Ende finden wird. Besser ist jedoch, den Kündigungstermin anzugeben oder aber zumindest die Kündigungsfrist.