Ausreichende Bestimmtheit der Kündigung in der Probezeit (LAG Schleswig Holstein Urteil vom 10.07.2014 – 5 SA 98/14 -)

Verwendet der Arbeitgeber die Formulierung „innerhalb der Probezeit“, dann ist dies als Angabe des Kündigungstermins als hinreichend bestimmt anzusehen, wenn im Arbeitsvertrag die Kündigungsfristen innerhalb der Probezeit geregelt worden sind.